Sie befinden sich hier

Inhalt

Wuppertal pflegt enge Beziehungen zu mehreren chinesischen Städten

Xiamen, Provinz Fujian

Die Inselstadt Xiamen zeichnet sich durch Ihre idyllische Lage und prosperierende Wirtschaftskraft aus. Die Wirtschaftsförderung kooperiert mit dem Deutschen Fujian Unternehmen Verein e.V.

Jinjiang, Provinz Fujian

Mit der Stadt Jinjiang bestehen seit 2014 freundschaftliche Beziehungen, die Stadt beheimatet viele börsennotierte Schuh- und Textilunternehmen. 

 

Dongguan, Provinz Guangdong

Mit der acht Millionen Metropole Dongguan gibt es seit 2012 einen aktiven Austausch. Besonders in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Bildung wurden die Beziehungen durch zahlreiche Besuche und Gegenbesuche intensiviert.

Xinxiang, Henan

Xinxiang hat rund 6 Millionen Einwohner. Die Stadt liegt zum überwiegenden Teil im Flachland und erstreckt sich über eine Fläche von 8.629 km².

Wuppertal und Xinxiang weisen wichtige Parallelen im Bereich der
Wirtschaftsstruktur auf: Automotive, Metall und Pharmazie sind auch dort Schwerpunkte. Mit einer Kapazität von 1700 Megawatt ist Xinxiang der wichtigste Stromversorger in Zentralchina. Zudem gibt es eine Kernkompetenz im Bereich Batterieforschung und Ressourceneffizienz. Als frühes Zentrum der Baumwollverarbeitung ist Xinxiang auch heute noch Produzent von Textilien. Im Bereich der Schwerindustrie hat vor allem der Maschinenbau Bedeutung.

Ningbo, Provinz Zhejiang

Die Hafenstadt Ningbo ist durch die weltlängste Überseebrücke mit dem Ballungsraum Shanghai verbunden. Ningbo zählt zu den wichtigsten wichtigsten Wirtschaftszentren von Chinas Ostküste. Die Hauptwirtschaftszeweige sind Petroindustrie, Chemie, Textil und Metallverarbeitung, Elektronik und Baumaterialien.

Seit 2014 bestehen gegenseitige Wirtschaftstreffen wie z.B. die Ningbo-Woche.

Kontextspalte

Film Wirtschaftsstandort Wuppertal (dt.)

Film Standort Wuppertal (cn)